Wie behandeln wir

Wie behandeln wir?

Als approbierte psychologische Psychotherapeutinnen mit dem Schwerpunkt Verhaltenstherapie sind wir umfassend qualifiziert für die Diagnostik und Behandlung psychischer Störungen und Erkrankungen. Die kognitive Verhaltenstherapie (KVT) ist ein therapeutischer Ansatz, dessen Wirksamkeit bei der Behandlung von psychischen Erkrankungen wissenschaftlich nachgewiesen ist. Die KVT wird auch eingesetzt, um seelisches Wohlbefinden zu stabilisieren oder die persönliche Weiterentwicklung zu fördern. Sie ist ein von den Krankenkassen anerkanntes Behandlungsverfahren. Im Rahmen einer Verhaltenstherapie wird davon ausgegangen, dass in der Lebensgeschichte erworbene Lernerfahrungen bei der Entstehung und Aufrechterhaltung psychischer Erkrankungen eine große Rolle spielen. Aufgrund der Erfahrungen, die wir machen, verändern wir fortlaufend unser Verhalten. Dabei orientieren wir uns häufig eher nach den kurzfristigen Konsequenzen als nach den langfristigen Folgen. Unsere durch Erfahrung geprägte Wahrnehmung der Welt beeinflusst unsere Art  zu denken, zu fühlen und zu handeln. Die KVT legt folglich den Fokus darauf, problematische Denkmuster und Verhaltensweisen zu erkennen und diese positiv zu verändern. Das therapeutische Handeln ist hierbei gekennzeichnet durch ein eher gegenwartsbezogenes, handlungs- und lösungsorientiertes Vorgehen.

Zusätzlich wenden wir Methoden weiterer bewährter theoretischer Ausrichtungen an, wie z.B. der Schematherapie oder der klärungsorientierten Psychotherapie sowie achtsamkeitsbasierte Verfahren und imaginative Techniken.  Schematherapie (Young et al) und klärungsorientierte Psychotherapie (Sachse et al) fokussieren mehr als die KVT auf die unserem Verhalten zugrundeliegenden Bedürfnisse und Motive, welche sich biographisch verfestigt haben und bei mangelnder Befriedigung zu negativen emotionalen Zuständen führen können. Alle genannten therapeutischen Ansätze sollen Sie letztendlich dazu befähigen, problematische emotionale Muster nachhaltig zu verändern, damit Sie besser mit Ihren Gefühlen umgehen und diese sogar als Ressource sehen können.

Es ist uns wichtig, dass Sie sich bei uns sicher und wohl fühlen, daher legen wir viel Wert auf eine vertrauensvolle, wertschätzende therapeutische Beziehung und ein transparentes Vorgehen. Wir  entwickeln gemeinsam mit Ihnen eine maßgeschneiderte Behandlung, denn jeder Mensch ist einzigartig in seiner Geschichte. Sie selbst bestimmen Ziele, Themen und Geschwindigkeit des therapeutischen Prozesses. Wir verstehen uns als Wegbegleiter auf ihrem Weg zu mehr Lebensfreude und –zufriedenheit.

Weiterführende Literatur:

Kognitive Verhaltenstherapie:

Frederick H. Kanfer, Dieter Schmelzer (2005).Wegweiser Verhaltenstherapie: Psychotherapie als Chance: Psychotherapie vorbereiten und begleiten, Therapieerfolg aktiv unterstützen, Entscheidungshilfen für Patienten. Springer.

Schematherapie:

Young, Jeffrey & Klosko, Janet (2006). Sein Leben neu erfinden. Wie Sie Lebensfallen meistern. Junfermann.

Klärungsorientiere Psychotherapie:

Sachse, R. (2002). Klärungsorientierte Psychotherapie. Hogrefe.